Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB **
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

ph-hautneutral

Der sogenannte ph-Wert, dessen Abkürzung für potentia Hydrogenii (die Konzentration der Wasserstoff-Ionen) steht, gibt die Stärke von Säuren und Basen in einer Flüssigkeit an. Die Skala reicht dabei von -1 = stark sauer (Salzsäure), 7 = neutral (Wasser) bis 14 = stark alkalisch (Natronlauge). Bei destilliertem Wasser sind Säuren und Basen im Gleichgewicht. Mit einem pH-Wert von 7 wird es als neutral bezeichnet. Ist der pH-Wert niedriger als 7, so hat die Lösung saure Eigenschaften. Liegt der Wert über 7, so spricht man von einer alkalischen Lösung mit basischen Eigenschaften. Der pH-Wert der gesunden Hautoberfläche liegt im schwach sauren Bereich und kann zwischen 4 und 6,5 variieren. Als „Syndete“ werden Hautreinigern tituliert, welche auf der Basis synthetischer Waschrohstoffe hergestellt werden. Sie können, anders als die herkömmlichen alkalischen Seifen, auf einen hautidentischen pH-Wert eingestellt werden. Empfindliche, trockene und problematische Haut bedarf dieser schwach sauren Hautreinigungsmittel mit einem Wert von 5,5. Dieser pH-Wert stellt für die Problemhaut eine Art Schutzmantel dar und schützt zusätzlich vor dem Austrocknen. Kosmetikprodukte zum Erhalt des Säureschutzmantels der Haust tragen die Bezeichnung "pH-hautneutral" oder "pH-neutral" und haben den pH-Wert 5,5.