Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB **

Abdeckrollen in der Praxis

Kein Arzt kommt ohne sie aus, in keinem Behandlungszimmer dürfen sie fehlen. Die Rede ist von diesen Abdeckrollen, meist 2-lagig und immer aus Zellstoff. Für jede Blutabnahme, jede Spritze und viele Untersuchungsarten wird der Patient gebeten sich auf die bereitstehende Liege zu legen. Das Liegen ist meist ganz praktisch, so kann man wenigstens nicht mehr umfallen, wenn man wie ich zu den empfindsameren Menschen gehört. Und wie sollte es anders sein: Selbst, wenn ich mich in voller Montur auf die Liege lege, bedeutet mir die Arzthelferin erst einmal zu warten. Dann öffnet sie den Spender mit der Abdeckrolle und zieht eine ewig lange Bahn Zellstoff von der Rolle ab und klemmt das obere Ende an der Behandlungsliege fest. Dann trennt sie die Bahn von der Rolle ab und schließt den Spender wieder. Zunächst muss sie das Papier bzw. den Zellstoff glattstreichen, und dann endlich darf ich mich hinlegen. Auf Nachfrage erklärt sie mir dann, dass die Abdeckrolle mit ihrem Papier verhindern soll, dass ich mit der Oberfläche der Liege in Kontakt komme. Ansonsten könnte ich die Liege ja kontaminieren. Ich antworte natürlich, dass ich doch völlig angezogen sei, aber dieses Argument zählt nicht. Vorschrift ist Vorschrift, und die Arbeitsprozessschritte sind genau festgelegt. Aber jetzt beginnen meine Probleme erst, denn ich darf mich nicht mehr rühren. Jedenfalls kommt es mir so vor. Unter mir bewegt sich der Zellstoff und droht natürlich zu reißen. Da, schon ist es passiert, das Papier von der Abdeckrolle hat einen Riss bekommen, und ein Teil der Liege ist unbedeckt. Jetzt kommt der Arzt herein und verpasst mir zwei Akupunkturnadeln. Er bedeutet mir, mindestens 20 Minuten liegen zu bleiben, um eine eventuelle Erstverschlimmerung abzuwarten. Ich traue mich ihn zu fragen, ob wir nicht etwas gegen das Problem des reißenden Papiers von der Abdeckrolle unternehmen können. Er lacht und meint, ich solle mir keine Sorgen machen, ich sei ja angezogen.

Später erfahre ich von der Arzthelferin, dass sie in der Praxis selbstverständlich auch Abdeckrollen mit einer kunststoffartigen PE-Beschichtung auf einer Seite hätte. Die würden jeden Kontakt mit der Liege sicher ausschließen und auch nicht verrutschen. Aber für mich kämen die nicht in Frage, weil ich ja keine ansteckende Krankheit habe.

Passende Artikel
Funny Abdeckrollen 40 cm, 9 Rollen, hochweiß Funny Abdeckrollen 40 cm, 9 Rollen, hochweiß
Inhalt 9 Rollen (2,11 € * / 1 Rollen)
Artikel-Nr.: AG-150
Abmessung: 40 cm x 45 m
Material: Zellstoffpapier, geprägt
19,00 € *
Funny Abdeckrollen 59 cm, 2-lagig, hochweiß Funny Abdeckrollen 59 cm, 2-lagig, hochweiß
Inhalt 9 Rollen (2,56 € * / 1 Rollen)
Artikel-Nr.: AG-160
Abmessung: 60 x 38 cm x 45 m
Material: Zellstoffpapier, geprägt
23,00 € *