Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB **
Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Die Reinigungsmittel, die für die Gastronomie verkauft werden, sind meist speziell an genau diesen Kundenkreis mit seinem besonderen Bedarf und seinen besonderen Ansprüchen angepasst. Gastronomie-Reinigungsmittel müssen verschiedene Bedingungen erfüllen, um auf dem Markt eine reelle Chance zu haben. Tatsächlich ist die Wirtschaftlichkeit eine der wichtigsten Voraussetzungen.
In unseren Industrieländern fragen sich ja besonders die jüngeren Leute, wie die Menschen eigentlich früher gelebt haben, oder sagen wir besser überlebt haben. Kann es überhaupt ein Leben ohne Smartphones, Social Media, Tempotaschentücher oder Feuchttücher geben? Doch, berichten die Älteren übereinstimmend, dieses Leben ist möglich. Aber natürlich nicht ganz so leicht. So sind doch gerade die Feuchttücher ungemein praktisch. Auf der Reise und generell beim Autofahren ist es perfekt, wenn nach dem Snack oder dem unvermeidlichen Eis für den Nachwuchs ein Feuchttuch zur Hand ist, um alle Spuren zu beseitigen. Auch schwören viele Damen auf die unverzichtbaren Annehmlichkeiten, die die Feuchttücher für das Abschminken bieten.

Einweggeschirr

Kaum einer mag es, jeder aber kennt es und nutzt es bisweilen. Das Einweggeschirr ist sicherlich ein rotes Tuch für alle Menschen, denen Stil und Geschmack beim Essen wichtig sind. Bevor sie für ihr Picknick oder Ihre Grillparty Einweggeschirr verwenden, kaufen sie sich lieber die hochwertigen Picknick-Körbe, in denen auf raffinierte Weise Teller, Gläser, Tassen und Besteck so verstaut sind, dass man sie bequem und gefahrlos mittragen kann. Bei der Grillparty fällt der Verzicht auf Einweggeschirr schon schwerer. Falls eine kleinere Party im eigenen Garten stattfindet und die Gastgeber über eine große Spülmaschine verfügen, mag das Hin und Hertragen des gesamten Geschirrs und Bestecks ja noch angehen.
Arbeiten Sie oder Ihre Mitarbeiter/innen häufig mit Einweghandschuhen bzw. Einmalhandschuhen? Einweghandschuhe sind ein absolut notwendiger Bestandteil vieler Tätigkeiten rund um die Behandlung und Pflege in Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen. Aber auch für die Arbeit in Laboren, der Halbleiter-Industrie und in der Reinigungs-Dienstleistung sind Einmalhandschuhe nicht mehr wegzudenken. Sie sollen drei wesentliche Bedingungen erfüllen:

Spender für alle Zwecke

Mit der technischen Entwicklung und den gestiegenen Ansprüchen an die Hygiene hat sich die Häufigkeit eines besonderen Begriffs in unseren Sprachgebrauch explosionsartig vermehrt. Vor wenigen Jahrzehnten war ein Spender hauptsächlich jener freundliche Mensch, der einen kleinen oder größeren Teil seines Vermögens mit ärmeren Menschen teilte. Heute ist der Spender hauptsächlich ein Basisgerät für diverse Verbrauchsmaterialien aus dem Hygienebereich geworden. Überall treffen wir auf Spender, und ihnen allen muss ein hoher Nutzwert im praktischen Leben zugeschrieben werden.
Wir Deutsche lieben unser Papier, ja, vor allem unser Büropapier. Der gesamte Papierverbrauch in Deutschland liegt bei sagenhaften 250 Kilogramm pro Kopf im Jahr. Der Anteil grafischer Papiere, also des Papiers für Presse, Druck, Büro und Kommunikation, bewegt sich als größter Einzelposten bei knapp 40 % dieser Menge. Damit ist Deutschland Weltmeister im Papierverbrauch. Mit den mehr als 250 Kilogramm wird in Deutschland tatsächlich mehr Papier, Büropapier und Kopierpapier verbraucht, als in Afrika und Südamerika zusammen.
Kein Arzt kommt ohne sie aus, in keinem Behandlungszimmer dürfen sie fehlen. Die Rede ist von diesen Abdeckrollen, meist 2-lagig und immer aus Zellstoff. Für jede Blutabnahme, jede Spritze und viele Untersuchungsarten wird der Patient gebeten sich auf die bereitstehende Liege zu legen. Das Liegen ist meist ganz praktisch, so kann man wenigstens nicht mehr umfallen, wenn man wie ich zu den empfindsameren Menschen gehört.
Eine Untersuchung mit Test und Befragung hat ergeben, dass in fast jedem Haushalt um die 10 -20 verschiedenen Reiniger vorhanden sind. Darunter finden sich natürlich einige verschiedene Arten. Neben dem Allzweckreiniger braucht man den Glasreiniger, den Bodenreiniger, den WC-Reiniger und so weiter. Manche dieser Reiniger sind nötig, andere sind bequem, wieder andere sind überflüssig und viele sind schlichtweg – alt.
Wie schaut es mit Ihrem Boden aus? Natürlich ist er sauber, das soll hier nicht bezweifelt werden. Doch welche Reinigungsmittel verwenden Sie? Falls Sie in Ihrem Haus oder Betrieb unterschiedliche Boden-Materialien haben, verwenden Sie auch verschiedene Boden-Reinigungsmittel? Die richtige Bodenreinigung ist eine kleine Wissenschaft für sich, die man aber im Interesse seiner Böden relativ schnell und einfach erlernen kann – und sollte. Dabei wollen wir jetzt nicht den teuer beworbenen und hochpreisigen Spezialreinigern das Wort reden. Wie die bekannten Marken aus der Fernsehwerbung auch alle heißen, sicher ist nur, dass sie meist die gleichen chemischen Zutaten enthalten, wie die preiswerten Bodenreiniger aus dem Großhandel. Entscheidend ist, wie so häufig, die richtige Wahl des Reinigers für den Boden, die richtige Dosierung und die nicht zuletzt richtige Anwendung. Lesen Sie eine kleine Übersicht, und suchen Sie sich die richtigen Mittel für genau Ihren Boden heraus.
Wer in seinem Beruf täglich spezielle Arbeitskleidung tragen muss, weiß was diese aushalten muss. Auch Arbeitskleidung muss regelmäßig gewaschen werden. Was Sie dabei genau beachten müssen und wie man Arbeitskleidung am besten wäscht, erfahren Sie hier.
Die Büroreinigung ist ein sehr gefragter Teil der Gebäudereinigung. Das operative Geschäft hat für die Mitarbeiter eines Büros meist Vorrang. So gehört es schon zum guten Ton, die Reinigung der Räume vertrauensvoll in die Hände einer externen Unterhaltsreinigung zu geben. Dabei hat jeder Arbeitsplatz seine ganz individuellen Anforderungen. Welche Aufgaben gilt es bei einer Unterhaltsreinigung regelmäßig zu erledigen? Wir stellen Ihnen die wichtigsten Arbeitsbereiche graphisch dar.
Erst der richtige Umgang mit den eigenen Mitarbeitern schafft auch zufriedene Kunden. Das Personal in einem Unternehmen der Gebäudereinigung muss flexibel auf die verschiedensten Faktoren reagieren können. Dies beginnt schon bei den Arbeitszeiten, die häufig außerhalb der gängigen Arbeits- und Bürozeiten angesiedelt sind. Die Inhaber eines Unternehmens brauchen ein großes Organisationstalent, um Kosten und Nutzen effizient zu gestalten. Welchen Anforderungen und Methoden der Qualitätsmessung sehen sich Gebäudereiniger gegenübergestellt?
1 von 5