Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer i.S.d. § 14 BGB **
Waschraum-Hygiene
Funny Papier Hygienebeutel, 7-sprachig bedruckt, 1000 Stück Funny Papier Hygienebeutel, 7-sprachig...
Inhalt 1000 Stück (0,85 € / 100 Stück)
Artikel-Nr.: AG-942
Abmessung: 11 + 4,5 x 28 cm
Material: Papier
ab 8,50 € *
Funny PE Hygiene-Bags, 48 Boxen Funny PE Hygiene-Bags, 48 Boxen
Inhalt 1200 Stück (2,20 € / 100 Stück)
Artikel-Nr.: AG-984A
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
ab 26,40 € *
Funny PE Hygiene-Bags, 200 Boxen Funny PE Hygiene-Bags, 200 Boxen
Inhalt 200 Boxen (0,35 € / 1 Boxen)
Artikel-Nr.: ST-985
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
ab 69,00 € *
Funny PE Hygiene-Bags. 288 Boxen Funny PE Hygiene-Bags. 288 Boxen
Inhalt 288 Boxen (0,31 € / 1 Boxen)
Artikel-Nr.: AG-984
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
ab 89,00 € *
Funny PE Hygiene-Bags, 50 Boxen Funny PE Hygiene-Bags, 50 Boxen
Inhalt 1500 Stück (2,17 € / 100 Stück)
Artikel-Nr.: ST-985A
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
ab 32,50 € *
BulkySoft Toilettensitzauflage, Zellstoff BulkySoft Toilettensitzauflage, Zellstoff
Inhalt 2000 Stück (2,56 € / 100 Stück)
Artikel-Nr.: BS-45560
Abmessung: 10 x 200 Stück
Material: 100 % Zellstoff
ab 51,10 € *
Topseller
Funny Papier Hygienebeutel, 7-sprachig bedruckt, 1000 Stück Funny Papier Hygienebeutel, 7-sprachig...
Inhalt 1000 Stück (0,85 € / 100 Stück)
Artikel-Nr.: AG-942
Abmessung: 11 + 4,5 x 28 cm
Material: Papier
8,50 € *
Funny PE Hygiene-Bags, 48 Boxen Funny PE Hygiene-Bags, 48 Boxen
Inhalt 1200 Stück (2,20 € / 100 Stück)
Artikel-Nr.: AG-984A
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
26,40 € *
Funny PE Hygiene-Bags, 200 Boxen Funny PE Hygiene-Bags, 200 Boxen
Inhalt 200 Boxen (0,35 € / 1 Boxen)
Artikel-Nr.: ST-985
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
69,00 € *
Funny PE Hygiene-Bags. 288 Boxen Funny PE Hygiene-Bags. 288 Boxen
Inhalt 288 Boxen (0,31 € / 1 Boxen)
Artikel-Nr.: AG-984
Abmessung: 8,5 x 12,4 x 1,2 cm
Material: PE
89,00 € *
Zuletzt angesehen

Waschraumhygiene

Die Waschraumhygiene in den Waschräumen gehört zu den wichtigsten Hygiene Aufgaben der Verwaltung. Jeder Waschraum in einem Gebäude mit öffentlichem Zugang ist ein potentieller Gefahrenherd für die Übertragung von Keimen und damit Krankheiten aller Art. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie mit allen Informationen zu versorgen, die Sie für die Aufrechterhaltung der Hygiene im Waschraum benötigen. Dazu gehören für die Waschraumhygiene zunächst einmal alle Produkte, die im Waschraum die Ausbreitung und Übertragung von Keimen verhindern. Unterstützen Sie Ihr Personal bei der notwendigen Reinigung der Waschräume. Dazu gehören passende Reinigungsmittel und entsprechendes Rüstzeug für das Reinigungspersonal. Die vielerorts eingesetzten Duftspender und Duftstoffe dagegen gehören nicht zu den Hygieneprodukten. Sie sollen einen subjektiven Eindruck hygienischer Sauberkeit vermitteln, in dem sie die Geruchsbelästigung senken sollen.

Handreinigung als Waschraumhygiene

Das Hauptaugenmerk für die Waschraumhygiene muss sich neben der generellen Sauberkeit auf die Reinigung der Hände richten. Viele Krankheiten werden über die Hände übertragen. Schon ein Händedruck kann genügen, um Ihre Kunden, Klienten oder Mitarbeiter zu infizieren. Untersuchungen haben ergeben, dass ein Mensch sich mehrmals in der Stunde völlig unbewusst ins Gesicht fasst. So gelangen die Keime auf die Hände und von diesen wieder in die Atemwege und damit in den Organismus. Dagegen hilft nur häufiges Händewaschen.

Die Seife in einem hygienischen Waschraum

In einem hygienisch eingerichteten Waschraum gehört eine flüssige Handseife, die per Knopfdruck oder Sensor aus dem Seifenspender entnommen werden kann. Waschstücke garantieren keine keimfreie Übertragung. Zur Auswahl stehen Ihnen daher diverse Arten Seifenspender, die Seife in flüssiger Form oder auch als fertigen Waschschaum zur Verfügung stellen. Antibakterielle Seife ist für den Gebrauch im Lebensmittelbereich geeignet und frei von Duft- oder Farbstoffen. Per Sensor oder Knopfdruck sollte auch die Wasserzufuhr gestartet werden, die nach einer durchschnittlichen Handwaschdauer automatisch ausgeschaltet wird. Leider können Sie bis auf Hinweisschilder nicht viel dafür tun, dass sich Ihre Waschraum-Nutzer die Hände gründlich einseifen und auch lang genug reiben, denn das gehört zwingend zu einer wirksamen Handreinigung. Falls in Ihrer Firma jedoch besondere Ansprüche auf hygienische Handreinigung bestehen, sollten Sie selbstverständlich auch ein wirksames Handhygienikum zur Anwendung nach dem Händewaschen zur Verfügung stellen.

Das Handtuch

Ihre bereitgestellten Handtücher können die Übertragung von Keimen verhindern. Da sich viele Menschen die Hände nicht genügend waschen, kommen aber schon aus Gründen der Hygiene normale Handtücher nicht in Betracht. Zur Auswahl stehen daher Gebläse bzw. Heißlufttrockner und Handtuchspender, die für jeden Nutzer automatisch ein Stück Textil-Handtuch abrollen sowie die Einmalhandtücher aus Zellstoff oder Papier. Alle drei Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Die Gebläsetrockner verhindern effektiv direkten Hautkontakt der Nutzer und sind zudem kostengünstig im reinen Gebrauch. Viele Nutzer beklagen jedoch die Dauer des Vorgangs, bis die Hände tatsächlich getrocknet werden. Feuchte Hände vergrößern außerdem die Gefahr erneuter Keimübertragung oder Ansteckung. Hiergegen soll besonders die neuere Art der Hochgeschwindigkeitsgebläse helfen. Beide Formen der Gebläsetrockner sehen sich jedoch auch Kritik ausgesetzt. In einigen Studien kommen Forscher zu dem Ergebnis, dass nicht abgewaschene Keime durch den Luftstrom im Waschraum verteilt werden und so andere Nutzer gefährden. Die Textil-Handtuchspender werden von vielen Nutzern ungünstig beurteilt, da entweder der zur Verfügung gestellte Textil-Abschnitt nicht zum gründlichen Trocknen ausreicht, oder aber die Zeit zu kurz bemessen ist, bis die Automatik das Textilstück wieder einzieht. Schwerwiegender ist jedoch der relativ häufige Ausfall der Geräte, die durch den Gebrauch einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt sind. Einmalhandtücher aus Papier werden gern aus Umweltschutzgründen kritisiert. Dazu erwähnen die Kritiker die Verschmutzung durch die Nutzer, die die Handtücher nicht ordentlich wegwerfen. Jedoch handelt es sich heutzutage bei den Papier- oder Zellstoffhandtüchern um umweltschonend hergestelltes Recyclingmaterial, das problemlos zu entsorgen ist. Eine regelmäßige Waschraumüberprüfung beziehungsweise Waschraumreinigung, bei der auch herumliegende Papierstücke aufgeräumt werden, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Generell empfehlen sich daher weiterhin Handtücher aus Papier oder Zellstoff für den einmaligen Gebrauch. Sie erhalten gefaltete Einmalhandtücher oder solche in Rollenform zum Abriss durch die Nutzer in verschiedenen Qualitäten und Größen. Dazu gehören natürlich in jedem Betrieb Handtuchspender für die verschiedenen Formen von Einmalhandtüchern

Hygienebeutel bzw. Hygienebags

In Hotels werden den Gästen in den Waschräumen schon länger Hygienebeutel und  Hygienebags zur Verfügung gestellt. Neben dem allgemeinen Service-Gedanken spielt hier sicher auch der Fakt eine Rolle, dass diese Hygienebeutel in die bereitgestellten Abfalleimer entsorgt werden und ihr Inhalt nicht in der Toilette landet. Auch hochwertige Tampons sind nicht für das Abwasser geeignet, da sie ähnlich wie Feuchttücher sich nicht im Wasser auflösen und daher die Filter der Kläranlagen verstopfen. Es empfiehlt sich, die Gäste auf den richtigen Umgang mit den Hygienebeuteln hinzuweisen. Manche Hygienebeutel tragen auch entsprechende Aufschriften in verschiedenen Sprachen. Besonderen Eindruck kann man mit Spendern aus Metall für hochwertige Hygienebeutel aus PE oder Papier mit PE-Beschichtung erzielen.

Toilettensitz-Auflagen

Gerade in öffentlich zugänglichen Waschräumen wie auf Flughäfen oder in Krankenhäusern werden Toilettensitz-Auflagen aus Zellstoff angeboten. Diese werden aus der Packung entnommen und so auf den Toilettensitz platziert, dass eine Berührung mit der Haut ausgeschlossen wird. So soll eine mögliche Übertragung von Keimen verhindert werden. Der Zellstoff für die Toilettensitzauflagen ist dabei so produziert, dass er sich genau wie das Toilettenpapier schnell im Wasser auflöst. Damit steht eine Entsorgung der benutzten Toilettensitz-Auflage in der Toilette selbst nichts entgegen. 

Die Waschraum-Reinigung

Die Reinigung der Waschräume wird heute als Service in Geschäfts- oder Firmenräumen meist von Reinigungsfirmen mit speziell geschultem Personal vorgenommen. Nach einem generalstabsmäßig ausgearbeiteten Reinigungsplan wird eine effektive und schnelle Reinigung durchgeführt. Reinigungspläne hängen in den Waschräumen aus, die vom Personal bei jedem Prüf- oder Reinigungsgang abgezeichnet werden. So ist ein lückenloser Ablauf garantiert und auch von den Waschraum-Besuchern überprüfbar. Diese Firmen verfügen in der Regel über gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Wahl ihrer Reinigungsgeräte und Reinigungsmittel. Entsprechende Allzweckreiniger und Bodenreiniger sollten auf den professionellen Bedarf abgestimmt sein und höchsten Standards entsprechen. Zur Waschraumhygiene gehören auch die üblichen Hygienereiniger und Reinigungstücher. Üblicherweise erhalten Sie Reinigungstücher für den professionellen Bedarf als Rollenware, für die schnelle Reinigung zwischendurch stehen Ihnen aber auch Tücher aus dem Spender zur Verfügung. Die Bodenreinigung erfolgt meistens mit den praktischen Bodenwischern zum Aufstecken der Wischmops.

Duftstoffe und Duftspender

Immer mehr in Mode kommen Duftstoffe, die in den Waschräumen für eine frische und hygienisch wirkende Atmosphäre sorgen sollen. Das reicht von Duftstäbchen in kleinen Fläschchen bis hin Sprühflaschen an Wandhalterungen, die den ganzen Raum erreichen. Dieser Service an den Nutzern ist nicht unumstritten. Wer es dennoch mag, sollte bei der Wahl der jeweiligen Produkte achtgeben. Zu intensive Duftnoten können Ihre Waschraum-Nutzer schnell polarisieren. Die einen lieben diesen besonderen Duft, die anderen möchten Ihre Waschräume gar nicht mehr betreten. Es hat sich gezeigt, dass es nahezu unmöglich ist, allen Geschmäckern gleichzeitig gerecht zu werden. Eine regelmäßige und ausreichende Lüftung des Waschraums ist in jedem Fall nötig, ob nun Duftstoffe zum Einsatz kommen oder nicht.

Für alle weitergehenden Fragen zu Waschraumhygiene, Hygieneverordnungen, Seifen und anderen Reinigungsmitteln besuchen Sie bitte unser Lexikon. Hier finden Sie Hinweise und Erläuterungen für eine große Auswahl an Fachworten und Fachbezeichnungen aus dem Hygiene- und Umweltschutzbereich.